Entscheidung des BGH in einem Fall mit offener Rückzahlung der Kaution

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Kündigung eines Mietvertrags, die auf der Unbewohnbarkeit der Wohnung und damit auf einem guten Grund beruht, nicht allein wegen eines Formmangels verhindert, dass die Mieterin Schadensersatz für die Anmietung einer anderen Wohnung verlangen kann. Hält die Vermieterin die Kaution aus dem ursprünglichen Mietverhältnis zurück, obwohl die Mieterin dort (letztlich) wirksam gekündigt hat, so kann die Mieterin den Rückzahlungsanspruch gerichtlich durchsetzen.

Quelle

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome